Blogparade - 25 total gute Gründe für einen Trotzanfall

18:30:00



Susanne von halloliebewolke hat zu einer genialen Blogparade aufgerufen, bei der ich es mir nicht nehmen lassen kann meinen Senf dazuzugeben. Wenn ihr auch mal wissen wolltet, mit welchen banalen Diskussionen und Situationen ich mich fast täglich auseinander setzen muss, solltet ihr unbedingt weiterlesen ;-)

Hier kommen sie, die 25 besten Gründe für einen Trotzanfall meiner beiden Kinder:

1. Ich lege die falschen Klamotten raus.

2. Die Zahnpasta darf nicht gegessen werden.

3. Mamas/Papas Zahnbürste darf nicht benutzt werden.

5. Die Müslischale beim Frühstück hat die falsche Farbe.

6. Die Müslischale des Geschwisterkindes ist größer.

7. Das Geschwisterkind hat eine Haferflocke mehr im Müsli.

8. Das Kind darf sein Müsli nicht an die Wand schmieren.

9. Die andere Alternative, es auf den Boden zu klatschen, ist auch nicht erlaubt.

10. Ich schließe die Autotür auf.

11. Die Banane ist "kaputt". (Anm.:Die Banane ist nur in der Mitte geteilt)

12. Der Keks ist "kaputt".

13. Übrig gebliebenes Essen wird vom Geschwisterkind oder den Eltern aufgegessen. (Anm. Zuvor wurde das Kind innerhalb von 30 Min. mind. fünfmal gefragt, ob das Essen jemand anderes aufessen darf. Diesem Vorschlag wurde laut und deutlich mit "Ja" zugestimmt.)

14. Das Geschwisterkind hat sich ein Spielzeug genommen, was genau JETZT ganz DRINGEND unbedingt gebraucht wird. (Anm. Besagtes Spielzeug lag drei Wochen in der Ecke und wurde bis dato nicht mit dem Hintern angeschaut)

15. Ich habe das Licht an/ausgeschaltet.

16. Das Kind darf nicht die Wand mit dem Wischmop wischen.

17. Das Brot ist falsch geschnitten.

18. Auf dem Brot ist zu wenig Belag.

19. Auf dem Brot ist der falsche Belag, obwohl zwei Minuten vorher genau dieser Belag geordert wurde.

20. Das Ei ist während es im Wasser kochte kaputt gegangen.

21. Die ganze Dose Xucker-Drops darf nicht ins Müsli gekippt werden.

22. Der Fußboden darf nicht mit dem Inhalt eines Teebeutels dekoriert werden. 

23. Das Geschwisterkind hat IMMER das bessere Spielzeug im Ü-Ei.

24. Kind entdeckt leeres Bonbonpapier (Anm. Muddi hat kurz zuvor heimlich ein Pralinchen gegessen) und möchte "auch was haben". Problem, Muddi hat alles aufgegessen. Shame on me!

Und nun der letzte Grund:

25. Das Kind darf sich nicht mit Muddis Lippenstift, Mascara, Puder schminken.

To be continued ... ;-)

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. *Lach* Ich weiß zu gut, was du meinst. Bei unserer Tochter gibt es derzeit die meisten Anfälle, wenn man versucht, ihr bei irgendwas zu helfen. Selber essen, selber anziehen, selber laufen usw. Klappt nur leider mit knapp 2 Jahren noch nicht alles so gut. Aber wehe, Mama versucht zu helfen.

    LG Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Michaela, ohja, das ist eine ganz schwierige Situation! Am Ende kommt dann doch ein kleinlautes "Du machen, Mami." :-)
      LG Nicole

      Löschen
  2. Auch ohne Kinder - dafür mit passendem Beruf - kenne ich doch den ein oder anderen Grund. Aber immerhin: Deine putzen Zähne und essen Müsli :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das stimmt :-) Was das Zähneputzen angeht bin ich da echt streng mit ihnen. Wir gehen mind. ein bis zweimal jährlich gemeinsam zum Zahnarzt, was beide ganz toll mitmachen. Wenn es nach meinem Kleinen geht würde er die Zahnpasta gerne aufessen ... Nicht gut.

      Löschen
  3. Ich ergänze um "Darf das eigene Gesicht nicht mit der Wurstscheibe dekorieren" - ich war früher ein paar Jahre lang Babysitter und glaub mir, als Vegetarier ist es widerlich, den Wurstkleb-Papp überall abwischen zu müssen *grusel*

    AntwortenLöschen
  4. Glaub mir, ich verstehe dich total! Ich hasse hasse es Leberwurstbrote zu schmieren! Da frage ich immer meinen Mann :-D

    AntwortenLöschen