Naturkosmetik für Kinder - Neuer Sonnenschutz für die Kleinsten von Acorelle

09:00:00

Ich stelle euch nun einen weiteren Sonnenschutz für die Kleinsten vor. Bereits auf der Vivaness gefiel mir die Sonnencreme für Babys und Kinder mit SPF 50+* von Acorelle ziemlich gut und ich packte sie sofort auf meine imaginäre Wishlist. 

Was ich an der Sonnencreme mag:


1) Verpackung
Sehr neutral gehalten sind Faltschachtel und Tube, einzig das kleine Bärchen verrät etwas über die Zielgruppe der Sonnencreme. Ich sage es gerne immer wieder, eine niedliche Verpackung sagt nichts über den Inhalt aus. 
Selbstverständlich creme ich meine Zwerge immer gründlich ein, für sie ist es auf ihrem Weg zur Selbstständigkeit aber auch sehr wichtig, dass sie sich auch mal selbst einschmieren können. Und im Gegensatz zum Pumpender des Eco Cosmetics Sonnenschutzes lässt sich der Inhalt von Acorelle deutlich leichter entnehmen.


2) Hinweise
Lobenswert sind die leicht verständlichen Gebrauchshinweise, die ich besonders im Hinblick auf die Kleinsten sehr wichtig finde: Erneuter Auftrag nach dem Schwimmen, Sonne zwischen 12 und 16 Uhr meiden, Babys und Kinder keiner direkten Sonnenstrahlung aussetzen und Sonnenschutzkleidung sind ein absolutes Muss. Auch für Erwachsene.

3) Auftrag
Spielend leicht lässt sich die Sonnencreme verteilen, ohne zu kleben, zu schmieren oder gar auf Kleidung abzufärben. Für mich ein großes Plus. Eincremen gestaltet sich bei Kindern sehr oft als schwierig. Ich spreche aus eigener Erfahrung ;-) Schnell gelangt Sonnencreme auf die eigene Kleidung und wenn die sich nicht rauswaschen lässt ist das schlecht. 

4) Kaum Weißeln
Weiterhin positiv hervorzuheben ist das geringe Weißeln, wie ihr auf dem Bild erkennen könnt. Gelegentlich benutze ich die Sonnencreme meiner Kinder und finde es ganz schön, wenn ich anschließend nicht wie ein Gespenst rumlaufen muss. 


5) Inhaltsstoffe 
Auch bei diesem Sonnenschutz werden einige von euch das fehlende Zinkoxid bemängeln. Und ja, ich habe mir natürlich auch so meine Gedanken darüber gemacht. Darum werde ich in den nächsten Wochen weitere Sonnencremes für Babys und Kinder vorstellen. Vielleicht ist darunter auch die eierlegende Wollmilchsau. Mal sehen :-) Jedenfalls ist diese Creme von Acorelle frei von Duftstoffen und Alkohol und ohne Nanopartikel. Wasserfest ist sie ebenfalls. 

Dicaprylyl Carbonate, Titanium Dioxide, Aqua (Water), Rosa Damascena Flower Extract*, Cera Alba*, Aluminum Hydroxide, Stearic Acid, Polyglyceryl-3 Diisostearate, Sorbitan Isostearate, Polyglyceryl-3 Polyricinoleate, Polyglyceryl-6 Stearate, Glycerin, Sesamum Indicum Oil*, Porphyra Umbilicadis Extract*, Bisabolol*, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Tocopherol, Sorbitan Caprylate, Sodium Benzoate, Polyglyceryl-6 Behenate, Potassium Sorbate, Ceratonia Siliqua Gum, Xanthan Gum, Citric Acid.
* certified organic


Fazit
Ich mochte die Sonnencreme sehr gerne und sie hat ihren Zweck gut erfüllt. Mittlerweile ist sie schon wieder aufgebraucht, was bei zwei Kindern und mindestens zweimal täglich eincremen wirklich kein Wunder ist. Sie kostet 20,90 €, enthält 50 ml und ist u.a. bei najoba erhältlich.  Sie gefällt mir im Vergleich zu Eco Cosmetics vom Auftrag und vom Handling noch besser. Von den Inhaltsstoffen sowie dem mineralischen Filter, sind nur wenige Unterschiede da. Eco Cosmetics empfinde ich sogar ein bisschen pflegender für empfindliche Kinderhaut. 

*Noch ein paar Worte hinsichtlich der Transparenz, die mir sehr am Herzen liegt. Durch einen Zufall, sprich einen technischen Fehler im Online-Shop von Najoba, habe ich die Tube bei meiner letzten Bestellung geschenkt bekommen. Danke an dieser Stelle für die Kulanz! :-)

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Oh, das ist ja wirklich kulant!
    Schade, dass sie kein Zinkoxid enthält...ansonsten klingt sie nämlich echt gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das fand ich auch. Ich teste mich ja eifrig durch diverse Cremes und diese hier von acorelle fand ich bisher überzeugend.

      Löschen
  2. Ich kann mir vorstellen, dass sie "fester" in der Konsistenz ist als z.B. die von Biosolis, oder?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist sie. Die Sonnenmilch von Biosolis (siehe nächste Review) ist dagegen ziemlich flüssig.

      Löschen