Review - Regenerierendes Haferöl von Rivelles

09:00:00

Nach den spannenden und anstrengenden Tagen auf der Vivaness kehrt bei mir wieder ein bisschen Ruhe und Alltag ein. Und auf meinem Blog wird es Zeit für eine Review, denn die letzte ist schon eine ganze Weile her.

Auf meiner Suche nach interessanten Naturkosmetik-Marken bin ich auf das österreichische Familienunternehmen Rivelles gestoßen. Rivelles hat nicht nur Gesichts- und Körperpflegeprodukte für Erwachsene sondern auch speziell für Kinder. Heute möchte ich euch das regenerierende Haferöl* vorstellen, das zwar in erster Linie für Kinder bzw. junge Erwachsene gedacht ist, aber auch für Erwachsene jenseits des Teeniealters geeignet ist.


Mich hat das hübsche kleine Glasfläschchen auf Anhieb angesprochen. Schlicht und ein wenig verspielt kommt es daher. Sowas mag ich sehr. Sehen wir uns doch mal die Produktbeschreibung an bevor ich auf den Inhalt genauer eingehe.

Äußerliche Einflüsse wie Rauchen, Schminke und schlechte Ernährung ziehen die Haut in Mitleidenschaft. Das Resultat ist eine teils gereizte, entzündete Haut. Mit seinem hohen Anteil an Vitamin B12 und B6 macht das Haferöl die Haut wieder geschmeidig und lindert Hautbeschwerden durch die Hemmung von Bakterienwachstum. Somit wirkt das Biohaferöl ideal bei Erschöpfungszuständen der Haut. Für gereizte, allergische oder entzündete Haut. 

Ich war sehr neugierig, ob diese Versprechen auch wirklich eingehalten werden. Nun gut, ich rauche nicht, versuche Rauchern aus dem Weg zu gehen, ernähre mich gesund und achte am Abend darauf mein Make-Up gründlich zu entfernen. Trotzdem machen sich Stress, Schlafmangel und hormonelle Schwankungen leider gelegentlich doch auf meiner Haut bemerkbar. Während ich im Winter nicht auf Nachtcreme verzichten mag, liebe ich an wärmeren oder milden Temperaturen Gesichtsöle. Sie fühlen sich angenehm leicht an und bilden einen guten Abschluss zu meiner Pflegeroutine. Auf Haferöl habe ich bis dahin noch nicht gesetzt. Es ist mir schlichtweg noch nicht begegnet.


Was ist eigentlich das Besondere am Avena sativa Oil? Es hat eine goldgelbliche Farbe, riecht leicht nussig und hat einen hohen Lipidanteil, der es zu einem sehr reichhaltigen Öl macht. Für meine Mischhaut ist dies gar kein Problem. Nur zwei bis drei Topfen auf dem angefeuchtete Gesicht (mit purem Wasser oder einem Gesichtswasser) genügen völlig aus, um ein samtweiches Hautgefühl zu hinterlassen. Laut Olionatura hat es sogar Ähnlichkeit mit Arganöl und Reiskeimöl. (Quelle) Der Gehalt an α-Linolensäure lässt das Öl schnell einziehen und kann sogar bei fettiger Haut die zu Unreinheiten neigt zur Verbesserung des Hautbildes beitragen. Das kann ich bestätigen.


Ich empfinde das Haferöl als beruhigend und sehr angenehm. Besonders nach turbulenten Tagen wirkt meine Haut am Abend ziemlich gestresst, meine unliebsamen Rötungen sind deutlicher zu erkennen und manchmal kann ich fiesen Unreinheiten förmlich beim Aufblühen zusehen. Natürlich bewirkt das Haferöl keine Wunder aber am nächsten Morgen wirkt mein Hautbild wesentlich entspannter und gleichmäßiger. Nachdem ich es auf meiner Haut getestet und für gut befunden habe, gab ich einige Tropfen auf die durch Schnupfen und Kälte gereizte Haut meines kleinsten Zwerges. Nach nur wenigen Anwendungen trat auch bei ihm eine Besserung ein. Für empfindliche Kinderhaut ist das Haferöl ebenfalls gut geeignet. 

Die INCIs möchte ich euch natürlich auch nicht vorenthalten. 

Inhaltsstoffe
Avena sativa Oil (Haferöl)

Wie ihr seht, es ist nur Haferöl enthalten. Sehr schön! Zudem ist es wie auf der Flasche ersichtlich salicylatfrei.


Fazit 
Ein schönes, feuchtigkeitsspendendes Öl mit beruhigenden Eigenschaften für Groß und Klein. Es ist im Online-Shop von Rivelles erhältlich, enthält 30 ml und kostet 23 €. 

Habt ihr bereits Haferöl ausprobiert? Kennt ihr vielleicht sogar weitere Produkte von Rivelles? 


*Das Gesichtsöl wurde mir von Rivelles kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Liebe Nicole, Haferöl klingt ja wirklich sehr interessant (: ! Von Rivelles kenne ich bisher noch gar nichts, aber mir ist das Design auch gleich positiv aufgefallen (: . Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nicole, wirklich schönes Design! :-)
    Ich besitze ja wirklich viele Öle, aber Haferöl ist mir auch noch nie untergekommen....Sehr interessant und wie schön, dass es bei Dir zu funktionieren scheint!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe Haferöl noch nicht getestet. Dafür bin ich aber ganz angetan vom Reiskeimöl das in der Bodylotion von MySalifree enthalten ist. Der Duft ist nicht so meins, aber es beruhigt sofort. Irgendwie stelle ich mir Haferöl ähnlich von der Wirkung vor (das ist pur basiert auf meinem Gefühl). Lg Liv

    AntwortenLöschen
  4. Haferöl kenne ich noch gar nicht. Hört sich sehr interessant an, auch dass es für unreine Haut geeignet ist. Aktuell ist meine Haut ja sehr zickig, vll wäre Haferöl auch für mich eine Option.

    AntwortenLöschen
  5. Haferöl kannte ich noch nicht, aber ich mag ja Rosehip- und Reiskeimöl...von daher stelle ich mir das auch recht gut vor. Ich muss mich wirklich mal mehr den Ölen widmen. Und bei Rivelles gucken ;)

    AntwortenLöschen
  6. Über Haferöl habe ich bisher noch gar nichts gehört. Was du beschreibst hört sich aber richtig gut an! Reichhaltig und trotzdem für fettige Mischhaut geeignet uii!
    Die Marke Rivelle hat es mir übrigens auch angetan :) Den Brokkoli Conditioner werde ich mit bestimmt bald nachkaufen...

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nicole,
    das Öl klingt fantastisch! Das sollte wohl genau mein Fall sein. Hafer mag ich ohnehin - wenn auch bisher nur im Müsli und als Ersatzmilch ;).
    Von Rivelles habe ich bisher nur am Rande etwas mitbekommen. Aber ich mag solche kleinen Marken/ Firmen. Schön, dass Du so einen Erfolg mit dem Öl hast!!!

    Grünste Grüße

    AntwortenLöschen