Event - Eindrücke BioNord Teil Zwei: Essen und Trinken

11:15:00

Um auf der Fachmesse BioNord bei Kräften zu bleiben, habe ich mir natürlich bereits zu Hause ein kleines Lunchpaket zusammengestellt und eine Flasche Wasser mitgenommen. In Anbetracht dessen, dass es hier mal ein Stückchen Schoki gab, mir plötzlich im Vorbeigehen eine große Tüte mit frischen Brötchen in die Hand gedrückt wurde und ich mich munter durch diverse Lebensmittel getestet habe, hätte ich mir dieses zusätzliche Gepäck sparen können. Aber egal, mein Hauptanliegen galt schließlich der Naturkosmetik. Dennoch verweilte ich ebenso lange an ein paar interessanten Food-Ständen und entdeckte für mich tolle Produkte.

Mogli

2012 gegründet, liegt die Hauptzielgruppe des jungen Unternehmens Mogli altersmäßig zwischen Kindergarten- und Grundschulalter. Im Sortiment befinden sich u.a. Kekse, Müsliriegel, Frühstücksflocken, die zu 100 % auf Aromastoffe, künstliche Zusätze und Kristallzucker verzichten. So sollten Lebensmittel für Kinder generell sein. 





"Highlight" im Sortiment sind die "Moothies", nichts anderes als Smoothies, die eine vielfältige Auswahl an interessanten Geschmacksrichtungen bieten. Von "klassisch" (Apfel-Banane-Erdbeere) bis hin zu "exotisch" (Guave-Ananas-Kokos), ist für jeden Geschmack etwas dabei. Da ich mit meinen Kleinen viel in Wald und Weisen bin, schätze ich diese "Quetschies" unterwegs als Alternative zu Banane, Apfel und Co. sehr. Noch kann ich ihnen diesen gesunden Snack als Süßigkeit verkaufen ;-) Im Supermarkt und besonders am Kühlregal, halte ich sonst großen Abstand von völlig überzuckerten und überteuerten "Kinderprodukten". 

Oatly


Neugierig war ich auf den Haferdrink mit Vanille-Geschmack des schwedischen Herstellers "Oatly". Er wirbt mit dem Spruch "Wow, No Cow!" und macht natürlich zum einen darauf Aufmerksam, dass es sich um kein tierisches Produkt handelt und regt auch  indirekt zum Nachdenken über den eigenen Milchkonsum an. Laut der Dame am Stand herrscht in Schweden ein sogenannter "Milchkrieg". Besonders Oatly hat sich mit seinem Slogan "It`s like Milk, but made for humans" keine Freunde in der Milchindustrie gemacht. Laut einer neuen Studie haben Forscher aus Uppsala herausgefunden, dass die Ursache einer Neigung zu Herz- und Kreislauferkrankungen von zu hohem Milchkonsum kommen könnte. Meine Quellenangabe findet ihr hier. Wir trinken zu Hause zwar gerne Milch, sehen unseren Milchkonsum zunehmend kritischer und kaufen auch häufiger Alternativen ein. Der Vanille-Drink wird zukünftig eine dieser süßen Alternativen sein. Gut gekühlt schmeckt er sehr gut und hat eine leichte natürliche Vanille-Note. Meine Kinder waren ebenfalls begeistert. Zusätzlich zum Haferdrink erhielt ich noch eine kleine Packung "Oatly Cuisine", ähnlich der herkömmlichen süßen Sahne, mit der ich in vergangene Woche eine Bolognese-Sauce (soviel zum Thema "Wow, No Cow" ;-) Fakt ist: Nur einmal in der Woche gibt es bei uns eine Hauptmahlzeit mit Fleisch.) gekocht habe. Von der Konsistenz ist das Produkt so wie Sahne und ehrlich gesagt konnte ich geschmacklich auch keinen Unterschied feststellen.

Roobar


Auch von Roobar gibt es zwei neue Riegel im Sortiment: Chia und Schokolade sowie Chia und Spirulina mit 13 g Protein pro 60 g. Letzterer traf so gar nicht meinen Geschmack, wohingegen der mit Schoki und Chiasamen sehr lecker war.

Allos

Einige von euch kennen vielleicht die leckeren Brotaufstriche von Allos. Ganz neu ist die Kombination aus Gemüse und Frucht. Zugegeben, "Karotte Aprikose" klingt seltsam, hat mich aber auf Anhieb überzeugt. Karotten haben ja von Natur aus keinen allzu starken Eigengeschmack, weshalb sie mit dem leicht süßen Aprikosengeschmack perfekt harmonieren. 

Rapunzel


Der Mandel-Tonka Creme von Rapunzel bin ich seit langem hemmungslos verfallen. Falls ihr sie noch nicht kennt, ab zum Biomarkt eures Vertrauens und unbedingt probieren! Durch die drei neuen Brotaufstriche Mandel-Nougat, Sesam Creme Süss und Kokos-Mandel Creme habe ich mich ebenfalls durchgetestet. Leider bin ich nicht so der Nougat-Fan, weshalb ich Mandel-Nougat nicht so viel abgewinnen konnte. Sesam hingegen fand ich sehr lecker und angenehm süß. Mein Favorit war definitiv die Kokos-Mandel Creme.

Provamel

Am Stand von Provamel hab ich einige Zeit verbracht und mich durch einige Joghurts getestet. Ganz neu sind die Joghurtalternativen Soja-Mandel und Soja-Kokos ohne Zucker. Am Anfang waren beide ziemlich fad aber nach und nach entfaltet sich langsam ein sanfter Mandel- bzw. Koksgeschmack. Ich denke mein empfinden kommt ganz einfach daher, dass unsere Lebensmittel fast alle Zucker enthalten und man sich zunächst an den reinen Geschmack gewöhnen muss. Als nächstes probierte ich einen Heidelbeer-Joghurt, den ich richtig gut fand. Er steht nun bei uns im Kühlschrank. 


Am Ende meines Gesprächs mit der netten Dame von Provamel, erhielt ich noch eine Tasche mit diesen Produkten. Das Kokos-Schokoladen Dessert kann ich euch wärmstens empfehlen und der Schoko-Drink war ebenfalls sehr lecker. Einzig die "Sahne" habe ich noch nicht zum Kochen verwendet. Kommt aber noch.

Greenic

Neben den bisher aufgezählten und bekannten Marken, traf ich auf Greenic, die Trinkpulver Mischungen aus Superfoods anbieten. Der "Power Cacao" mit Carob, Lucuma, Kokosblütenzucker und Bourbon-Vanille war ein kleines Highlight. 


Auf Instagram habe ich euch bereits den Soul Cacao gezeigt, der zusätzlich Banane enthält und wie der Name schon verrät zur Entspannung dienen soll. Das Sortiment umfasst weiterhin die Trinkpulver "Energy", "Protect" und "Detox". 

Fazit
Auch kulinarisch war meine erste BioNord ein Highlight. Die Gespräche an den einzelnen Ständen waren alle sehr sehr nett und selbst als Naturkosmetik-Bloggerin habe ich mich sehr ernst genommen gefühlt. 
Zusätzlich freut es mich zu sehen, wie der Markt der Non-Milchprodukte gewachsen ist. Standen bis vor einigen Jahren nur zwei verschiedene Joghurtalternativen im Kühlregal, sind es schon viel mehr geworden. Und sie schmecken! 

Ich hoffe dieser kleine Rückblick hat euch gefallen und vielleicht war ja für euch das ein oder andere Produkt dabei, was ihr vielleicht sogar kaufen würdet?! :-)

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Oh, da hätte ich auch meinen Spaß gehabt, das klingt ja extrem spannend, Dein Besuch in der "Food-Ecke".
    Oatly mag ich sehr, die Hafersahne wird schon seit über einem Jahr beständig nachgekauft und zum Kochen verwendet. Auch die Vanille"milch" finde ich überaus lecker.
    Brotaufstriche von Allos habe ich im Sommer mal mitgenommen, aber ich muss gestehen, eigentlich nur deshalb, weil er meinen Namen trug! :-) Mein Name ist ja nicht sooo häufig, darum war ich hellauf begeistert und der Aufstrich musste mit. Ich kann mich aber erinnern, dass er auch lecker war.
    Zu Rapunzel muss ich ja nicht viel sagen, "Samba dark" steht immer in meinem Küchenschrank und ich kann gar nicht mehr ohne. Du hattest mich ja auch auf die "Mandel-Tonka" Creme aufmerksam gemacht und ich mag sie auch sehr! Da ich bekennender Nougat-Fan bin, reizt mich die Mandel-Nougat Creme schon sehr. Hmmm.
    Provamel Joghurt gibt es bei mir auch dann und wann. Ich bin zwar kein Veganer, möchte meinen Milchkonsum aber dennoch einschränken. Neue Sachen ausprobieren macht außerdem immer Spaß!
    Der Power-Cacao von Greenic klingt sehr spannend, davon hatte ich noch nie gehört, bis Du es auf Instagram gepostet hast.
    Man merkt vielleicht, Food kann mich ebenso begeistern wie Naturkosmetik. :-)
    Danke für diesen schönen und informativen Post, liebe Nicole!
    LG
    Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Meike,
      es freut mich sehr, dass dir mein Beitrag gefallen hat! Prima, du kennst ja bereits fast alle vorgestellten Marken.
      Ich war ja neugierig und habe am Stand von Allos einfach mal gefragt, ob denn die Mitarbeiter viel Mitspracherecht bei den Aufstrichen haben. Haha, komische Frage vielleicht aber die Dame hat mir dann erzählt, dass sie zwar auch ihre Inspirationen für neue Produkte anmerken können, die Entwicklungsabteilung aber sozusagen das letzte Wort hat. Eigentlich logisch, ich wollte es halt genauer wissen ;-)
      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Witzig, den Chia Schoko Riegel von Roobar hatte ich heute als Mittagessensersatz ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, finde die Riegel machen für eine Weile satt und der Chia Riegel ist solo lecker :-)

      Löschen
  3. Liebe Nicole,
    ich bin ja ein absoluter Vielfraß und wäre deshalb wahrscheinlich genauso begeistert durch die Messestände geschlendert wie du (: !
    Früher habe ich auch sehr gern Milch getrunken, mittlerweile habe ich sie komplett "ersetzt". In der heißen Schokolade gibt es Haselnussmilch (alpro), im Müsli Kokosdrink (alpro) und in den Haferflocken und beim Kochen Haferdrink von Kölln (: . Wenn es sahniger sein soll mag ich auch Hafercuisine sehr gern, nur leider gibt es bei mir häufig nur die Sojacuisine, die etwas süßer ist. Man gewöhnt sich aber sehr schnell an den Geschmack. Den Heidelbeerjoghurt finde ich auch sehr lecker! Letztens habe ich außerdem zum ersten Mal den dunklen Schokopudding von alpro probiert, der schön herb ist...wäre also vielleicht auch was für dich (: .
    Mir fehlen noch ein paar Joghurtalternativen ohne Soja...ich mag den Eigengeschmack leider nicht so, weshalb ich immer auf die fruchtigen Varianten zurückgreifen "muss". Reiner Kokosjoghurt oder etwas mit Hafer wäre da schon eher was (: . Die Sesam und die Kokos-Mandel-Creme muss ich unbedingt mal probieren. Phine (selbstmachsachen) meinte letztens, dass letztere wie Raffaello schmeckt x) .
    Oatly's Leitspruch (wie MIlch, nur für den Menschen) finde ich übrigens sehr amüsant...ich kann mir schon vorstellen, dass das für viel Aufruhr gesorgt hat x) . Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Theresa,
      oh, ich hätte noch viele Stunden im Food-Bereich verbringen können aber irgendwann war ich einfach nur müde. Zum Glück :-D Toll, wir versuchen auch nach und nach Milch zu ersetzen. Allerdings ist mein Mann gegen Soja allergisch und ihm schmecken die Alternativen leider überhaupt nicht :-/ Bei meinen Kindern ist das wieder einfacher. Ein paar Monate lang hat mein Großer nur "Haselmilch" von alpro getrunken :-D Den dunklen Pudding kenne ich übrigens und finde ihn super!!!
      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  4. OATLY! Die sind soooo cool. Ich habe das Unternehmen letztes Jahr entdeckt, als ich die 30-Tage-Vegan-Challenge mitgemacht habe. In Norwegen im Urlaub waren das auch die einzigen die ich in den Supermärkten entdeckt habe.
    Ich finde, rein vom Marketing- und Designstandpunkt aus, ist das eine so tolle Marke: Sie sind lustig, hip und man fühlt sich wie ein Superheld, mit diesen Produkten.
    Bisher kenne ich nur die Hafermilch von denen, aber vielleicht stocken sie ja ihr Sortiment noch weiter auf.

    Die anderen Produkte kenne ich alle nicht, finde es aber toll, dass du sie vorstellst :)

    Grünste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oatly ist wirklich toll :-) Bei unseren Schweden-Urlauben ist uns diese Marke nie aufgefallen!! So eine Challenge klingt sehr interessant und würde mich auch reizen.
      Danke :-) Ich dachte mir, vielleicht ist ja noch das ein oder andere interessante Produkt für euch dabei :-)
      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen