Ausgepackt - Foodist Healthy Box September

12:38:00

Es wird Zeit euch die September-Ausgabe der Foodist Healthy Box vorzustellen. 

Protein Ball Company "Protein Ball Peanut Butter" 45 g / 1,90 €
Als erstes habe ich mich auf die Protein-Bällchen gestürzt. Die Protein Ball Company produziert laut eigenen Angaben nichts, was sie nicht auch essen würden. Naja, netter Spruch aber das sollte man ja generell von Herstellern gesunder Lebensmittel erwarten, oder? ;-) Die kleinen Bällchen enthalten Datteln, Dattelsirup, Eiweiß, Erdnüsse und Erdnussbutter und schmeckten sehr lecker. Mit ein bisschen Erdnussbutter und Datteln kann man diesen gesunden Snack leicht nachmachen.

The Giving Tree "Brokkoli Kürbis Chips" 22 g / 2,60 
Gemüsechips liebe ich, darum habe ich mich sehr über diese interessante Mischung gefreut und sie passenderweise als Topping meiner Kürbis-Suppe genommen. Leider war die Tüte viel zu klein ;-) Das Gemüse wird gefriergetrocknet und direkt vakuumiert, um die Vitamine zu erhalten. Das hinzugesetzte Reiskleieöl soll durch seine Antioxidantien den Cholesterin-Spiegel senken. 

Mono Tee "Kräutertee Zitronengras Apfleminze " 0,5 l / 1,90 €
Ztironengras mag ich lieber in Speisen und Apfelminze traf auch nicht meinen Geschmack. Eine sanftere Teesorte hätte ich besser gefunden. Aber so ist das mit Überraschungsboxen, nicht immer gefällt einem der Inhalt zu 100 %.

The Beginnings "Red Currant Cookies" 80 g / 5,00 €
Diese Kekse sind zwar sehr gesund, sie bestehen aus Johannisbeeren, geschredderter Kokosnuss, Honig, Apfel, Leinsamen, Karotten, getrockneten Moosbeeren und rote Bete Saft aber sie schmeckten mir überhaupt nicht. Das mag an der Tatsache liegen, dass ich keine Johannisbeeren mag. So schade, wo die kleinen knallroten Beeren sehr viel Vitamin C enthalten und somit eine kleine Superfrucht sind. 

nu3 "Bio Cocoa Nibs" 150 g / 5,00 €
Ohne Kakao Nibs geht bei mir nix. Egal ob zu meiner heißgeliebten Nicecream, zu Crêpes, im Joghurt oder auch gerne mal pur, ich liebe die kleinen Kakaosplitter. Die von nu3 schmeckten mir von meinen bisher getesteten Sorten am besten. Leider ist die Packung schon wieder leer ...

Cornish Sea Salt Company "Original Sea Pepper " 40 g / 5,90 €
Wow, dieser Pfeffer hat es in sich! Er besteht aus Spirulina Algen, Meersalz sowie Pfefferkörnern und ergibt einen köstlichen Geschmack. Obwohl ich ihn täglich benutze, zu Kräuterquark, Salatdressings, Kürbissuppe oder auch mal in den Brotteig mische, ist der Inhalt sehr ergiebig. Spirulina Algen bestehen zu 65 % aus pflanzlichem Eiweiß und enthalten sehr viel Eisen und Proteine. Sollte der Pfeffer einmal aufgebraucht sein, würde ich ihn jederzeit nachkaufen. Und für liebe ich wiederum solche Aboboxen, man entdeckt ganz unverhofft doch Produkte, an denen man im Supermarkt vorbeigelaufen wäre oder die man vielleicht sonst nicht unbedingt gekauft hätte. 

Munchy Seeds "Omega Sprinkels" 125 g / 3,90 €
Die Kombination aus Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen und geschälten Hanfsamen mit Sojasauce, ergibt einen tollen Snack für Zwischendurch und kann prima für Salate und Suppen verwendet werden. Vergangenes Wochenende backte ich mein erstes Brot und fügte ca. drei Löffel der Saaten hinzu. Das Ergebnis war ein sehr aromatisches Dinkelbrot

Pesto Dealer "Pomodore Rucola Pesto" 95 g / 5,90 €
Dieses Pesto besteht aus getrockneten Tomaten, Olivenöl Native Extra, Mandeln, frischem Rucola, scharfer Paprika und Meersalz und ist noch dazu vegan. Was ich nicht wusste, bei 80 % aller anderen Pesti findet sich in der Zutatenliste auch Hartkäse. Über den Geschmack kann ich noch nichts sagen, da wir zunächst ein anderes Pesto aufbrauchen wollen.

Fazit
Für 26,90 € monatlich erhaltet ihr eine Box mit gesunden Lebensmitteln, die z.B. laktosefrei, vegan, glutenrei oder frei von raffiniertem Zucker sein können. In der Zeitschrift "Healthy" stehen Hintergrundinfos zu den einzelnen Produkten und zusätzlich Rezepte, die leicht nachzumachen sind. Die September-Ausgabe hat mir bis auf den Tee und die Kekse gut gefallen. 

Hat diese Box ebenfalls euren Geschmack getroffen? 

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Hach, da ich ja keine Beautyboxen mehr im Abo habe, triggern mich die Food-Boxen irgendwie an :D
    Allerdings denke ich oft bei den Snacks und Co, dass ich das auch selbst machen könnte...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Proteinbällchen habe ich gestern so in etwa nachgebacken. Wenn es mal richtig schnell gehen muss und ich wirklich überhaupt keine Zeit habe, greife ich gerne auf solche gekauften Snacks zurück. Auf Dauer ist das natürlich viel zu teuer.
      Hehe, für Food-Boxen habe ich auch eine sehr große Schwäche ;-)
      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Liebe Nicole,
    haha, da hast du die ganzen Kakaonibs schon wieder aufgegessen x) ? Mich sprechen besonders die Gemüsechips an und in der Suppe sehen sie auch sehr lecker aus (: .
    Der Pfeffer klingt auch sehr interessant. Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Theresa,
      jaaa, hab ich! Der Pfeffer ist auch schon leer :-/ Und nun brauche dringend Nachschub :-D Die Chips waren super. Seit einigen Wochen ernähre ich mich hauptsächlich von Kürbissuppe. Mich nervt nur das Schnippeln ;-)
      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  3. Hallo!
    Vielen Dank fürs Vorstellen und erfolgreiche Anfixen ;)
    Ich hab vor ein paar Tagen meine erste Bestellung von foodist bekommen.
    Drin waren u. a. auch die Kakao Nibs ... ich hatte mir die irgendwie anders vorgestellt ... hast du irgendwo beschrieben, was du mit den Teilen anstellst?
    Vielen Dank und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen