Ausgepackt - Foodvibes Box April 2015

15:23:00

Mitte April erhielt ich meine erste Foodbox von foodvibes. Jeden Monat erhalten Abonnenten sechs bis acht Produkte aus kleinen und mittelgroßen Manufakturen aus ganz Deutschland nach Hause geliefert. Ein interessantes Konzept, was mich neugierig gemacht hat. Der Preis liegt mit 29 € monatlich im höheren Preissegment aber ich kann euch sagen, es lohnt sich. Meine erste Box hat mich umgehauen und steckte voller leckerer Köstlichkeiten, die die Bezeichnung Delikatesse gut und gerne verdient haben. 


Die "Box" ist ein großer Karton, dessen Inhalt gut verpackt wurde. Positiv überrascht hat mich die personalisierte Anrede mit persönlicher Unterschrift des Firmengründers Gordian Madsen. Top, da wurde sich Mühe gegeben. Eine Übersicht aller Produkte war ebenfalls enthalten. 

Kommen wir zum Inhalt:


Trüffel mit Eierlikör von der Keksbäckerei Hamburg 5,90 € / 125g
Diese außergewöhnlichen Kekstrüffel wecken vergangene Erinnerungen. In liebevoller Handarbeit hergestellt, werden die Trüffel mit feinsten Zutaten untergehoben und in den Ofen geschoben. Heraus kommen ein warmer Duft, traditionelle Kekse und ein unvergleichlicher Geschmack.


Die schmeckten himmlisch!!! Die Tüte hätte nicht größer sein dürfen ;-) Ich liebe Kekse mit Schokolade und in Verbindung mit Trüffeln ist das die perfekte Kombination. 

Zitrone von Emils 3,45 € / 125 g
Diese Mandelmayo mit Zitrone ist ein Geschmakserlebnis. Ob im Salatdressig, auf Fisch oder als Dip für Deine Kartoffelchips, diese Mayo wird etwas besonderes sein. Einfach lecker!

Mit Mayonnaise kann man mich ehrlich gesagt eher verjagen, als hinter dem Ofen hervorzulocken. Diese Sauce hingegen basiert interessanterweise u.a. auf Rapsöl, kaltgepresstem Apfelsaft und Mandeln.  Klingt spannend oder? Bisher steht das Glas noch ungeöffnet im Küchenschrank. Als Salatdressing oder auch zum Fisch kann ich mir diese vegan Mayo gut vorstellen.


Johannissbeeren mit Holunder Marmelade von Bols & Hansen
Die perfekte Ausgewogenheit zwischen Johannisbeere und Holunder erzeugt einen ganz besonderen Geschmack. Marmeladenliebhaber werden nicht drum herum kommen jeden Morgen mit dem Geschmack von Johannisbeeren und Holunder aufzuwachen. Ein wahrer Genuss für den süßen Gaumen.

Meine Jungs und ich gehören eigentlich zum Team "Erdbeermarmelade" ;-) Wenn unsere Lieblingsmarmelade aufgefuttert ist, testen wir uns an dieses Produkt ran.


Zitronengras-Ingwer Sirup von Mixmich 6,50 € / 350 ml
Der Sirup von Nina Ruffing ist sehr vielseitig einsetzbar. Man mischt ihn im Verhältnis 1:4 entweder als erfrischende Schorle mit Mineralwasser, oder mit Prosecco/Sekt als Aperitif. Auch als Dressing zum Obstsalat oder als Verfeinerung eines Cocktails lässt sich der Sirup ausserordentlich gut genießen.

Diese Mischung aus Zitronengras und Ingwer klingt wirklich sehr gut. Ein interessantes Produkt, was ich mir vermutlich wegen dem hohen Preis nicht selbst gekauft hätte. 


Cantuccini von Süßmery 5,20 € / 125 g
Die idealen Cantuccini zum Espresso Affogato. Sehr schokoladig, nicht zu süß und die perfekte Konsistenz zum knabbern. Sehr empfehlenswert!

Sie schmeckten wie beschrieben nicht süß, sondern angenehm herb schokoladig. Ideal für Zwischendurch, zum Tee oder zum Kaffee. Bei mir lief es eher auf Zwischendurch hinaus und schwups, war die Dose leer ;-) Die Zutatenliste ist auch sehr übersichtlich und ohne unnötige Zusatz- oder Farbstoffe. Das gefiel mir sehr gut.


Honigbärriegel von Die Kraft des Urstromtals  3,49 € / 50 g

Ein süßer Riegel für Vegetarier bei dem der Berliner Manufaktur Die Kraft des Urstromtals ein kleines Meisterwerk gelungen ist. Der Honigbärriegel kommt mit schmackhaften Trauben, Macadamia, Cashew und Honig. Für den frischen Geschmack im Riegel sorgen Limetten- und Orangenzeste. Dieser Riegel ist wirklich zu empfehlen und wird jedem Genießer unter uns eine große Freude bereiten.


Im Moment stehe ich total auf diese Art von Riegel. Komischerweise liegt er noch immer unangetastet im Küchenschrank, was bestimmt nicht mehr sehr lange der Fall sein wird. Da ich allerdings eine Allergie gegen Macadamia-Nüsse habe, werde ich mich ganz vorsichtig herantasten. 


Boskoop Schorle von leev 1,90 € / 0,33 l

Durch die Verarbeitung von regional angebauten Äpfeln, bekommt die Boskoop-Apfelsaftschorle einen einzigartigen Geschmack. Das Verhältnis von Apfelsaft, Wasser und Kohlensäure ist perfekt abgestimmt. Sobald man den Leev Apfelsaft ein mal probiert hat, kriegt man „leider“ nicht genug von ihm.

Es stimmt, ich habe von der einen Flasche tatsächlich nicht genug bekommen und hätte gerne mehr gehabt ;-) Die Schorle ist nicht zu süß und schmeckt herrlich fruchtig frisch. 



Fazit
Das Konzept von foodvibes spiegelt sich definitiv in dieser Box wieder. Viele köstliche regionale und vor allem auch unbekannte Produkte bzw. Marken steckten in meiner ersten Box. Von Aufstrich bis hin zu Getränken oder Süßigkeiten finde ich den Inhalt gut durchmischt. Ich habe mich zunächst für eine Abolauftzeit von drei Monaten entschieden und bin schon sehr gespannt auf die nächste Box. 

Wie gefallen euch die Produkte?

Liebe Grüße
von eurer

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Da sind in der Tat ein paar interessante Produkte dabei, die ich bisher noch nicht einmal gesehen habe! Ich finde solche Boxen immer sehr spannend, ich hatte eine Weile mal eine glutenfreie Box abonniert, die dann jedoch leider eingestellt wurde. Seitdem abonniere ich keine Food-Boxen mehr, ich investiere das Geld dann doch lieber in Produkte, die ich wirklich aktiv brauche / möchte.

    AntwortenLöschen
  2. Mir geht's wie Ginni; ich kannte die Box nicht, finde aber ein paar der Produkte echt interessant. Ob das auf Dauer etwas für mich wäre, weiß ich allerdings nicht...ich bin schon ein wenig mecklig, wenn's um's Essen geht.^^

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nicole, mhh, da sind ein paar interessante Leckereien dabei, besonders die Schoko-Kekse (: .
    Für mich wäre die Box trotzdem zu teuer denke ich, aber es ist toll was für Produkte man dadurch kennenlernen kann, z.B. die vegane Mayo. Liebe Grüße (: .

    AntwortenLöschen