Review - Mein erstes Mal mit Radico "Brown"

17:29:00

Lange Zeit traute ich mich nicht an Pflanzenhaarfarbe an und färbte chemisch. Von Pflaume, über Schwarz, bis hin zu blonden und einmal sogar knallroten Strähnchen war alles dabei. Den Vogel schoss allerdings eine damalige Freundin ab, die mir in mühevoller Kleinarbeit knallrote Strähnchen färben wollte. Hat ja beim Friseur schon prima geklappt, warum also nicht mal selbst versuchen? Blöde Idee … gaaaaanz blöde Idee … Das Ergebnis war ein knalliges Orange! 



Jedenfalls möchte ich meine Haare färben, da die ersten grauen Haare bereits mit 24 auftauchten Sie vermehrten sich und so langsam nervte es mich. Also färbte ich selbst und als die Kinder da waren, erlaubte ich mir ein bisschen Luxus und ging alle drei Monate zum Friseur. Ein teures Vergnügen aber ganz ehrlich, ich genoss es sehr mal einfach nur da zu sitzen und mich aufhübschen zu lassen. Nun mag keine Chemie mehr an meine Haare lassen.

Also las ich bei Tried it Out und ein bisschen vegan Berichte über die Pflanzenhaarfarbe von Radico. Passenderweise wurde Radico bei dem Hamburger Naturkosmetik Shop Pure Schönheit ins Sortiment genommen. Ich überlegte immer mehr, ob ich es denn nun wagen sollte. Ja, doch, warum nicht? Letzte Woche schrieb ich Frau Dittrich von Pure Schönheit an und bat um ein paar Tipps, die ich beim Färben beachten sollte. Wegen meines nun doch ziemlich grauen Ansatzes war ich was die Einwirkzeit anging unschlüssig. 


Nachdem alle Fragen kompetent geklärt wurden, bestellte ich die Haarfarbe in „Brown“ und zusätzlich zwei weitere Produkte. Schließlich soll sich der Versand auch ein wenig lohnen ;-) 


Es durften mit, eine kleine Detox Ultra Purifying Mud Mask von Madara (höhö, habe ich nicht letztens noch verkündet, ich hätte genug Masken zu Hause?) und das Sky Infusion Mini-Kit von B FUNKY! (frisch und sexy). Bereits am nächsen Tag kam das Päckchen an und letzten Sonntag legte ich los.



In dem Päckchen sind enthalten:


1 Duschhaube
1 Paar Handschuhe 
1 Pinsel
1 Beutel mit Pflanzenfarbe in Pulverform
1 Beipackzettel mit einer genauen Anleitung 



Für meine Haarlänge (eine Handbreit über Schulterlang) mischte ich ca. 60 g des Pulvers vorsichtig mit lauwarmen Wasser, bis die empfohlene jogurtartige Masse entstand. Die Angabe von 1:3, also 1 Teil Pulver und 3 Teile Wasser ignorierte ich. Es klappte auch so. Wie ihr seht war das Mischen eine kleine Schweinerei, was beim nächsten Mal sicherlich besser gelingt. Der kleine Pinsel war nur für die Übergänge von Kopfhaut bis zum Ansatz nötig. Er gefiel mir nicht besonders gut, da er die Farbe nicht gut aufnahm und sie sich damit nicht gut auftragen ließ. Die beiliegenden Handschuhe gehören in die Kategorie "Mehr Schein als Sein". Der eine riss mir bereits beim Anziehen. Zum Glück hatte ich noch ein anderes Paar zu Hause aber das war genauso schlecht und ein Handschuh riss mir während des Färbens. Das ist zwar nervig aber insgesamt nicht schlimm, da sich die Farbe leicht mit Seife wieder von der Haut waschen lässt.



Ich färbte zunächst den Ansatz und ging anschließend in die Längen. Achja, die Haare waren ungewaschen und trocken. Da ich die Menge doch ein wenig unterschätzt hatte, rührte ich nochmals ca. 10 g des Pulvers an. Das war ganz unkompliziert und schnell erledigt. Und wie riecht das Zeug so? Intensiv! Die beiden Nebenräume zum Bad dufteten nach einer Mischung aus Heu und Thai Curry ;-) Aber keine Sorge, einmal Durchlüften und der Geruch verflüchtigt sich. 


Nach dem ich mit dem Auftragen fertig war,  zog ich die Duschhaube auf und legte zusätzlich ein Handtuch drüber. So lief ich knapp 90 Min rum. Nachdem mein Wecker klingelte wusch ich kopfüber in der Badewanne meine Haare aus, bis das Wasser keine grüne Färbung mehr aufwies. Das dauerte gar nicht mal so lange und war überraschenderweise keine Schweinerei. Die Farbe blieb nirgendwo in der Wanne hängen. Aus Gewohneit massierte ich zwei Pumphübe meines Haaröls in die Längen ein und machte mich ans Föhnen. Nun kam der spannende Teil ... 


Tschüss, graue Haare! 

Radico hat es geschafft den Grauschleier verschwindem zu lassen. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen! Was ich erhofft hatte ist eingetreten. Super! Herausgekommen ist ein schöner, dunkler Braunton, der in den kommenden Tagen  wohl nochmal nachdunkeln wird. Meine Haare fühlen sich gepflegt an. Allerdings hängt dieser erwähnte sonderbare Geruch auch am heutigen zweiten Tag noch in den Haaren. Ganz besonders intensiv war er heute Morgen nach der ersten Haarwäsche. Ich vermute das legt sich aber schon bald. 
Hier ein paar Vorher-Nachher Bilder:

Auf diesen beiden Bildern sieht man den Unterschied sehr deutlich. der Ansatz sowie die grauen Haare sind gut abgedeckt. 


Auf dem ersten Bild wirken meine Haare viel rotstichiger und sind heller. Meine neue Haarfarbe ist nun um ein paar Nuancen dunkler, haben aber noch einen schönen rötlichen Schimmer. 


Fazit
Meine anfängliche Skepsis war unbegründet und ich frage mich insgeheim, warum ich nicht schon viel eher darauf gekommen bin, pflanzlicher Haarfarbe zu benutzen. Nun bin ich natürlich gespannt wie lange sich die Farbe hält. Meine grauen Haare wurden zuverlässig abgedeckt, was ich Radico nicht zugetraut habe. Einzig der Geruch ist sehr gewöhnungsbedürftig. Aber na gut, das nehme ich für gesundes Haar in Kauf. 

Habt ihr bereits Erfahrungen mit Radico oder anderen Pflanzenhaarfarben gesammelt?



Liebe Grüße
von eurer

You Might Also Like

24 Kommentare

  1. Das freut mich ja, dass das Ergebnis gefällt. Die Bilder zeigen wirklich eindrucksvoll den Unterschied auf. Wie ich geschrieben hatte, bin ich selber ja auch ganz begeistert. Und die Farbe finde ich auch sehr schön, was vielleicht auch daran liegt, dass ich sie selber benutze. Vielen Dank auch für den Hinweis auf uns. Jetzt hoffe ich, dass die anderen beiden Produkte auch so gut ankommen.

    Liebe Grüße aus Hamburg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Farbe ist sehr schön und wirkt sehr natürlich. Nach dem chemischen Färben hatte ich oft das Gefühl meine Haare "passen" nicht zu mir. Sie dunkeln übrigens nur minimal nach.
      Die Maske kommt am verlängerten Wochenende zum Einsatz. Und die Parfumprobe von B FUNKY! gefällt mir richtig gut. Ideal für meinen Mann :-)
      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Hallo Nicole, ich färbe schon seit Jahren etwa alle 2 Monate mit Henna, erst vom Türken, inzwischen mit dem in "Mahagoni" von Sante. Ich habe dunkelbraune Haare, und da sieht man jedes graue Haar sehr deutlich – durch das Henna bekomme ich einen sehr schönen Rotstich rein, die Haare wirken insgesamt etwas heller, und aus dem Grau werden orangerote "Highlights". ;D Der Geruch ist auch hier sehr gewöhnungsbedürftig, damit muss man leben.

    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Graue Haare sind gemein, oder? ;-) Ich mag diesen rotstichige Haare sehr gerne. Sie wirken sehr lebendig und insbesondere im Sonnenlicht ist das ein echter WOW-Effekt! An den Geruch werden wir uns womöglich nie gewöhnen ;-)
      Schön, dass du mit Henna so gute Erfahrungen gemacht hast.
      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  3. Das Ergebnis sieht toll aus (: ! Ich färbe meine Haare nicht, aber für den Fall merke ich mir Radico! Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :-)
      Mit Radico kann man nichts verkehrt machen!
      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  4. Wow, das Ergebnis is richtig toll geworden!!!!!! Gratuliere! Liefs, liv

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! :-)
      Nun fühle ich mich beim Blick in den Spiegel wieder jünger ;-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Noch so'ne "graue Maus" ;)
    Ich überlege ja auch immer mal wieder zu tönen/färben...so langsam kommt auch bei mir das Grau heraus. Eigentlich wollte ich ja meine Naturfarbe so lange behalten bis sie zu grau sind, aber irgendwie reizt mich eine neue Farbe dann doch.^^ Das Ergebnis sieht toll aus und gar nicht so dunkel wie ich erwartet hätte. Die Farbe würde bei mir auch passen und da ich bei konventionellen Shampoos so Probleme habe, habe ich auch etwas Sorge bei so einer Färbung. Bei pflanzlicher allerdings auch etwas, da aber was das Ergebnis angeht.
    Viele berichten ja, dass die Haare anschließen viel weicher und gepflegter sind...ist das bei Dir auch der Fall?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja :-D
      Es macht Spaß eine neue Haarfarbe auszuprobieren.
      Die Haare dunkeln nur minimal nach. Für den Sommer könnte ich mir vorstellen "Dark Brown" und "Brown" zu mischen. Bei Kathrin von ein bisschen vegan hat das ja gut geklappt. Jetzt bin ich noch zu blass und es sähe vielleicht zu krass aus.
      Also den Hammer-Pflegeeffekt wie "Noch nie waren meine Haare weicher als zuvor", konnte ich nicht feststellen. Das liegt aber auch einfach daran, dass ich insgesamt dickes, volles und eigentlich unkompliziertes Haar habe. Sie fühlen sich ein bisschen weicher an aber das war es auch schon. Aber die grauen fisseligen unbändigen Haare an dem Ansatz sind gebändigt, was ich top finde!.
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Super Ergebnis, ich muss Radico wohl auch bald mal testen. Ich färbe seit etwa einem Jahr mit Khadi, auch bei mir wurden die Grauen immer mehr. Für mein aschiges Strassenköterbraun habe ich zuerst Nussbraun verwendet und bin jetzt zu Hellbraun übergegangen. Deckt super ab, aber trocknet meine trockenen Haare auch etwas aus, weshalb ich Öl oder Condi mit untermische. Dabei habe ich zufällig entdeckt, dass der Khadi Shikakai & Honig Condi den Geruch prima neutralisiert, auch noch, wenn der Geruch bei den nächsten Haarwäschen wiederkommt. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, danke für den Tipp mit Khadi! Im nassen Zustand riechen die Haare tatsächlich noch ;-)
      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  7. Wow, ein ganz tolles und überzeugendes Ergebnis! Gefällt mir wirklich sehr, sehr gut. Ich würde ja total gerne schon allein wegen dem Pflegeeffekt mal mit Radico färben. :)

    Liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Bin froh die grauen Haare wenigstens für einige Zeit nicht mehr sehen zu müssen ;-)
      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  8. Ein wunderschönes Ergebnis, deine Haare sehen toll aus! Brown ist auch meine absoute Lieblings-Haarfarbe, bei mir kommt sie deutlich dunkler heraus! :) Die Pflegewirkung finde ich auch bombe! Danke fürs Verlinken!
    Liebe Grüße und schöne Ostern,
    Julia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Mir haben deine Haare auch richtig gut gefallen :-) Das nächste Mal mische ich vielleicht ein bisschen "Dark Brown" rein. Im Moment bin ich dafür noch zu blass und fänd das Ergebnis zu krass.
      Gerne!
      Liebe Grüße und dir auch frohe Ostern :-)
      Nicole

      Löschen
  9. Liebe Nicole,

    Wow auf deinen Fotos sieht man den Unterschied sehr gut. Zum Glück bin ich nicht die Einzige mit so vielen grauen Haaren. ;-) Ich werde mich nun erst einmal bei Logona durch das Sortiment testen. :-) Ich bin gespannt wie lange die Farbe hält. Bisher sieht es sehr gut aus.

    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht toll aus - aber mein Haar wächst wie Gras - wie kann man dann den unschönen Ansatz beseitigen? Muß man dann alle 4 Wochen die volle Prozedur wiederholen, und wird das Haar dann nicht jedesmal ein bißchen dunkler? Mein einziges Hennaexperiment liegt Jahre zurück und ich habe das Rot rauswachsen lassen.

    Grüße von einer Vollergrauten

    AntwortenLöschen
  11. Sorry, aber das Ergebnis überzeugt nicht, was die grauen Haare betrifft. Zwar sehen die Haare schön und glänzend aus, aber man sieht doch sehr deutlich, dass sie grau durchwirkt sind (bzw. einen Grauschleier haben); vielleicht würde sich das Ergebnis jedoch bei mehrmaligem Färben oder längerer Einwirkzeit verbessern - oder wenn du es mal mit einer dunkleren Farbe versuchtest.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist typisch für PHF, dass sie sich wie eine Lasur um das Haar legt (im Gegensatz zu Chemie, die die Struktur des Haares aufbricht und eindringt), s.d. graue Haare nach dem Färben heller erscheinen, aber nicht mehr grau. Das sorgt auch für eine natürliche Optik, da die natürliche Haarfarbe auch nicht so gleichmäßig ist, wie ein chemisch gefärbter "Helm". Durch Wiederholen des Färbens kann man den Effekt aber verstärken.

      Löschen
  12. Hallo,
    Danke für deinen Testbericht. Ich selber färbte gestern mit Radico "Dark Brown" (ich hatte vorher blonde Haare)... Es war schrecklich! Statt einem schönen Dunkeln braun waren sie schwarz mit sehr viel Grün. Nach zwei mal auswaschen waren sie immer noch komplett grün aber kein bisschen braun. Ich habe alles nach Anleitung gemacht, sehr gleichmäßig aufgeteilt und 90 Minuten einwirken lassen.
    Weißt du ob die Farbe wie eine Tönung wirkt, das sie dann Schritt für Schritt wieder raus wäscht oder wirkt es eher wie eine Färbung die immer drin bleibt? Zumindest habe ich jetzt doch wieder zu einer Drogerie-chemie-tönung gegriffen und nachgetönt so das es jetzt wirklich braun ist (wenn auch wirklich sehr dunkel!)
    Da sich die tönung in den nächsten 6 Wochen raus wäscht hoffe ich das es auch mit der radico Farbe funktioniert. Schade das mein Ergebnis so schlecht war, ich habe so viel gutes über die Farbe gelesen!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vivi, es ist natürlich doof, dass das passiert ist, aber nicht verwunderlich. Da lohnt sich eben doch die Beratung. Pflanzenhaarfarbe basiert auf Henna und Indigo. Das eine färbt rot, das andere blau, bzw. schwarz. Je dunkler eine Haarfarbe wird, desto höher ist der Indigoanteil. Je aschiger das Haar ist (also je weniger warmer Rotanteil), desto höher ist die Gefahr, dass es grünlich wird.
      Deswegen muss bei so einer Färbung mit rotem Henna vorgefärbt werden.

      Das liegt also nicht an der Radico Farbe und wäre auch passiert, wenn du mit Khadi dunkelbraun gefärbt hättest.

      Ich glaube in diesen dunklen Tönen ist sogar gar kein Henna dabei, deswegen muss man vorfärben.
      Ich verstehe gar nicht, wieso das nicht in den Anleitungen steht.

      Also, keine Sorge. Wenn die Tönung sich rauswäscht und noch grün da ist. Einfach mal mit purem Henna (z.B. von Khadi oder Sante, lass die Finger von Logona, das ist Mist) färben. Ja, dann ist es rot, aber dann färb mit der dunklen Farbe wieder drüber (nicht mit Wasser über 60° anmischen, das zerstört die Indigoteilchen) und du hast deine schöne dunkle Farbe.

      Oder du färbst gleich mit Radico braun (da wird der Hennaanteil deutlich höher sien und du hast das grün Problem nicht) und lässt das einfach 2 Stunden drauf, dann wird nämlich die Farbe dunkler. Vielleicht reicht dir das schon.

      Und sollte immer noch grün drin sein, helfen die guten alten Farbzieher wie Rizinusölpackungen.
      Das wird schon! Ist den meisten Pflanzenhaarfärbern schon passiert.

      Ich habe die Farben mal verkauft. :)

      Löschen
  13. Liebe Vivi,
    ohje, das hört sich nicht gut an. Es tut mir sehr leid, dass dein Ergebnis negativ ausfällt ...
    Meine Haare werden nach ca. 6-8 Wochen ein wenig heller und ich habe einen Ansatz. Es wächst sich also eher raus.
    Vielleicht solltest du beim nächsten Mal " Copper Brown" versuchen. Eine weitere Möglichkeit wäre dich von dem Fachgeschäft oder Online-Shop beraten zu lassen.
    Ich wünsche dir alles Gute beim nächsten Versuch! Gib mir gerne ein Feedback :-)
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Hallöchen,
    also ich färbe schon seit Jahren mit Pflanzenfarben. Was mir immer auffällt, ist, dass viele den Geruch der Pflanzenfarben als gewöhnungsbedürftig oder gar noch schlimmer bezeichnen. Ich finde den Geruch von Chemiefarben absolut unerträglich, da ändert auch das fleißig mit eingerührte Parfüm nichts. Viel Freude weiterhin beim Färben!!!!

    AntwortenLöschen