Review - alverde Mineral Face Primer

19:48:00

Bei meinem letzten dm-Shopping-Trip wanderte der neue alverde Mineral Face Primer direkt ins Einkaufskörbchen. Wenn es am Morgen mit einer getönten Feuchtigkeitscreme nicht grad schnell gehen muss, verwende ich sehr gerne Primer und Foundation. In beiden Produktkategorien habe ich bereits so einige Experimente hinter mir. Im Bereich der Primer habe ich bisher gute Erfahrungen mit dem Clinique Superprimer Universal Face und dem Luminous Primer von 100% Pure gemacht. Derzeit teste ich parallel noch den Primer von Studio 78 und werde euch in einem der kommenden Blogposts berichten.
Soviel sei schonmal vorab verraten: Diesen Einkauf habe ich nicht breut ;)

Doch zurück zu alverde ...

Beschreibung:

"Die angenehm leichte Textur mit lichtreflektierenden Pigmenten kaschiert sanft kleine Unebenheiten und sorgt für ein natürlich strahlendes Hautbild. Der Mineral Face Primer bereitet umfassend auf das Make-up vor und ist für alle Hauttypen geeignet. Natürliche Ausstrahlung mit Soft Fokus-Effekt."

Inhaltsstoffe
Aqua, Helianthus Annuus Hybrid Oil*, Dodecane, Alcohol*, Glycerin,Lauroyl Lysine, CI 77891, Glyceryl Stearate Citrate, Salix Alba Bark Extract, Mica, Silica, Parfum**, Dehydroxanthan Gum, Butyrospermum Parkii Butter*, Tocopherol, Helianthus Annus Seed Oil, Tin Oxide, CI 77491, Ascorbyl Palmitate, Linalool**, Limonene**, Citronellol**, Geraniol**, Citral**, Benzyl Benzoate**
* ingredients from certified organic agriculture
** from natural essential oils

Anwendung
"Den Mineral Face Primer unter dem Make-up auftragen; für eine verlängerte Haltbarkeit. Solo aufgetragen sorgt er für einen strahlenden Teint." 
Okay, dann man los dachte ich mir, zog den Deckel ab und guckte ein wenig verwundert auf einen zweiten durchsichtigen Deckel, der mir promt entgegensprang. Nach einigem Überlegen erwies sich dieser vielleicht doch nicht als ganz so sinnlos. Um den Primer benutzen zu können muss man am unteren Ende des Stiftes drehen, ähnlich wie bei einem Klebestift. Dreht man wie ich ein bisschen zu schnell, kommt oben etwas zu viel heraus. Die Dosierung will also geübt sein und ist zugegebenermaßen noch etwas ungewohnt. Um zu verhindern, dass der Überschuss in den weißen Deckel gelangt, wurde diese zweite durchsichtige Kappe draufgesetzt.

Der Primer duftet leicht, hat eine angenehme Konsistenz und lässt sich gut auf der Haut verteilen. Meine Haut sieht tatsächlich etwas ebenmäßiger aus und schimmert ein wenig. Letzteres finde ich sogar ganz schön aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Nach Diskokugel sieht es jedenfalls nicht aus ;) Die flüssige Foundation lässt sich gut auftragen. 

Und wie ist der Primer jetzt so? Weder gut noch schlecht. Das klingt sehr ernüchternd, zu einem anderen Ergebnis komme ich jedoch auch nach ausgiebigem Testen nicht. Mit den Primern von Clinique und 100% Pure kann er defintiv nicht mithalten, da meine Foundation auch nach einem sehr langen Tag viel frischer wirkt als mit dem nun getesteten Produkt. Ich kann wiederum aber nicht feststellen, dass er sehr schlecht ist und ich schon nach nur wenigen Stunden "nachbessern" muss.

Fazit
Das alverde mit dem Trend geht und einen eigenen Primer ins Sortiment aufgenommen hat, finde ich total klasse. Er ist erschwinglich, lässt sich gut auftragen und zaubert einen schönen Schimmer auf die Haut. Falls ihr zuvor noch nie mit einem Primer gearbeitet habt, ist dies sicherlich ein guter und erschwinglicher Einstieg. 11,5 ml kosten 3,95 €.

Habt ihr bereits Erfahrungen mit dem neuen Primer von alverde gemacht? 

Lesenswert sind auch die Tops und Flops im neuen alverde-Sortiment bei Pura Liv

Liebe Grüße
von eurer 
Nicole

You Might Also Like

0 Kommentare